InklusionsbotschafterInnen mischen sich ein



Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen sind dazu aufgerufen, als InklusionsbotschafterInnen gemeinsam an der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention zu arbeiten. Das tun sie bemerkenswert und mitreißend! Umso glücklicher bin ich nun, selbst ein Teil dieses großartigen Inklusions-Netzwerkes sein zu dürfen. Die Plattform für das, von der Aktion Mensch geförderte Modellprojekt, bietet die "Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland" (ISL). Voller Anerkennung habe ich die Aktivitäten der UnterstützerInnen, auf dem Weg zu gelebter Inklusion, in der letzten Runde verfolgt. Durch sie habe ich mich darin bestärkt gefühlt, auch meine Erfahrungen einzubringen, selbst aktiv Ideen und Projekte umzusetzen und weiterhin für die Belange Mitbetroffener Gesicht zu zeigen. Die "Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland" und die Sendung "Selbstbestimmt! Ė Leben mit Behinderung" sind ja schon mal namentlich fast verschwistert. Mit meinen "Blindverstehen"-Projekten, meiner Fernseharbeit und meinen Büchern rund um Erblindung und Blindheitsbewältigung, stehe ich seit vielen Jahren für die Selbststärkung von Menschen mit Behinderungen. Ein Portrait zu meinem bisherigen Wirken gibtís hier:

http://isl-ev.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1636:jennifer-sonntag-blind-auf-augenhoehe&catid=165&Itemid=512

Aber mindestens genauso erwähnenswert ist der Tatendrang meiner MitstreiterInnen und herausragend ist für mich ohnehin die gesamte Arbeit der ISL, deren Website ich als echte Ladestation empfinde. Bei jedem Besuch spüre ich dort eine Energie, die mir gerade andere Menschen mit Behinderungen, aufgrund ihrer Authentizität, mitgeben können.

Unter diesem Link möchte ich nun, im Sinne eines kleinen "Inklusionsboten", Teilhabechancen unter die Lupe nehmen und ausgewählte Beiträge zu meiner Einmischung rund um Inklusion und Barrierefreiheit veröffentlichen. Sie entstanden ab Oktober 2016 für verschiedene Magazine und Plattformen.

Foto: Jennifer Sonntag im Interview mit Raul Krauthausen, Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit
Foto: Jennifer Sonntag im Interview mit Raul Krauthausen, Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit

Inklusions-BOTE

(Bitte Überschrift auswählen, um zum gewünschten Beitrag zu springen)